Die Schädlingsbekämpfungsmittel

Pestiziden

Die Schädlingsbekämpfungsmittel im Wasser

Auch wenn Leitungswasser den Trinkwassernormen entspricht, kann es immer noch Substanzen enthalten, die seine Qualität herabsetzen. Dies ist bei Pestiziden der Fall. Sie werden in der Landwirtschaft gegen Unkraut, Pilzkrankheiten und bei Insekten- oder Parasitenbefall eingesetzt. Durch Rinnen gelangen die auf die Felder verteilten chemischen Produkte in den Boden und sammeln sich erneut in Bodenwässern, im Grundwasser und Oberflächengewässer wie Seen, Flüsse, Teiche, usw.

Einige Pestizide wie das Atrazin sind von der Europäischen Union aufgrund des schädlichen Einflusses auf die Gesundheit verboten worden. Trotz des Verbots sind sie in Gewässern mancher Regionen immer noch vorhanden und können sich deshalb im Leitungswasser befinden. 

Die Osmoseanlage beseitigt den Grossteil der Schadstoffe im Wasser

Pestiziden

Spuren von Schädlingsbekämpfungsmittel

Spuren von Medikamenten

Medikamentenrückstände

Click & Drink ist eine wichtige technologische Erfindung

Durch den Click & Drink-Knopf erhalten Sie auf Knopfdruck Culligan gefiltertes Wasser aus Ihrem Wasserhahn. Der Einbau eines zusätzlichen Wasserhahns ist nicht nötig. Mit dem Click & Drink können Sie Ihr Trinkwasser und das Wasser für Ihren Kaffee abzapfen, aber auch Ihr Obst, Gemüse und andere Lebensmittel waschen.

Mehr davon wissen

Die Pestizide im Wasser - eine Gefahr für die Gesundheit

Unter den im Wasser enthaltenen Pestiziden, stellt man vor allem das Atrazin und seine Derivate fest. Dieses Pflanzengift wurde von der Europäischen Union in 2003 verboten, nachdem es viele Jahre in grossen Mengen angewandt wurde. Leider ist es auch heute noch in Flüssen und im Grundwasser in seiner rohen und degradierten Form (Atrazin-Desethyl, Terbuthylazin-Desethyl, Atrazin-Deisoproyl, usw.) vorhanden. Andere Substanzen wurden entdeckt wie das Simazin, Terbuthylazin, Diuron und mehr. Die Pestizide im Wasser wie das Atrazin stellen eine Gefahr für die Umwelt und Gesundheit dar. Laut Recherchen sind sie endokrinschädlich und fördern einige Krebskrankheiten. 

Deshalb hat Culligan Geräte wie die Osmoseanlage entwickelt, um Wasser vom Grossteil der unerwünschten Substanzen zu befreien. Sie ist ein wirksames Filtriersystem, um Wasser mit mehr Reinheit und ohne schlechten Geschmack und Geruch herzustellen. Ihre Filter halten die Moleküle der Pestizide, aber auch Medikamentenrückstände zurück und beseitigen Chlor und Nitrate. Sie wird unter dem Spülbecken eingebaut und verfügt über eine Wasserreserve von mehreren Litern. Auch enthält sie ein kabelloses Click & Drink-System, mit dem der Einbau von einem zusätzlichen Wasserhahn wegfällt. 

Mehr davon wissen
Wasserosmoseanlage in Situation2

Unsere Trinkwasseroptionen

culligan-intense

Culligan Intense

Aktivkohlefilter auf pflanzlicher Basis

Filter und Wasserosmoseanlagen

Culligan Premium

Die Wasserosmoseanlage

AC-1000-Slim-miniatur

Culligan Slim

Kompakte Osmoseanlage

Piccola

Der Wasserbrunnen für zu Hause

Culligan begleitet Sie

Culligan kümmert sich um alles: die Wasseranalyse, die Wahl eines für Sie passenden Produktes als auch den Einbau und die Instandhaltung Ihrer Anlage. Nutzen Sie die Vorteile eines gebrauchsfertigen Einbaus!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Culligan schont die Umwelt
Schützen Sie den Planeten mit Culligan!

Wer sich einen Culligan-Enthärter oder eine Osmoseanlage einbauen lässt, leistet einen grossen Beitrag zur Umwelt. Benutzen Sie zur Hälfte weniger Pflege-und Reinigungsmittel und verzichten Sie auf Plastikflaschen!

Mehr davon wissen
676

gesparte Plastikflaschen

120

Liter weniger Pflege- und Reinigungsmittel

170

nicht gebrauchtes Plastikabfüllmaterial

*Jährlicher Durchschnittsverbrauch für eine Familie mit 4 Personen